RSS Feed
Apr 21

Neues und Nutzloses [in dieser Reihenfolge]

Posted on Mittwoch, April 21, 2010 in Newsletter

So langsam werde ich warm.

Tatsächlich ist dies nicht nur eine pessimistische Feststellung des Wetters (ich hasse Hitze, alles über 15 Grad ist zu warm!), sondern auch mein Verhältnis zu dieser Seite. Inzwischen sind aus Kollegen Freunde geworden – nicht die besten, aber immerhin. Ich habe ein paar grundlegende Dinge verändert, auf die ich euch nun im Einzelnen hinweisen möchte:

  • Layout. Wer das nicht gemerkt hat, ist blind und lässt sich diesen Text vorlesen. Keine sinnvolle Neuerung, aber aus Standard wurde Carsten. Das ist doch schon mal was.
  • Kommentare. Nervt es euch auch immer, dass man sich überall registrieren muss? Da will man mal ein Video kommentieren, musst aber dafür eingeloggt sein. Da will man etwas runterladen, aber der Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Da will man mal einen Text vom Carsti kommentieren (haha, allein das ist schon Satire genug) – aber man soll Namen und E-Mail angeben. Natürlich kann man da sonst was schreiben, aber es nervt trotzdem. Deshalb habe ich euch mal was Gutes getan und dem Spam Tür und Tor geöffnet: Ihr könnt nun einfach so Kommentare schreiben, ohne alles. Fast schon 4chan. Also: Legt los, schreibt was – irgendein Gedanke, Wünsche, Gemecker, Hinweise auf Fehler inkl. Auslachen — alles ist erlaubt. Ausgenommen das, was nicht erlaubt ist – aber das sollte klar sein…
  • Noch mal Kommentare: Um einen gelungenen Start nicht nur für Spam, sondern auch für Geflame und Diskriminierung zu geben, habe ich ein Rating-PlugIn eingebaut. Damit das Fragezeichen über eurem Kopf verpufft: Ein System, mit dem man Kommentare bewerten kann. Probiert es einfach mal aus… [Ja, man kann Kommentare nur positiv bewerten; wenn Interesse besteht, kann ich das ja noch erweitern.]
  • Das Wichtigste: Dieser Blog hat ab jetzt ein Icon – also wenn ihr ihn als Lesezeichen in eure Symbolleiste speichert (was ihr natürlich alle tun werdet!!! ò.ó), seht ihr nun statt eines Platzhalters ein hübsches (na ja) Icon. Mann, wie genial!

Bestimmt habe ich was vergessen, aber genau darüber könnt ihr dann ja – ohne Registrierung! – in den Kommentaren meckern. Großartig! Damit aber auch noch etwas Nutzloses in diesem Eintrag steht, habe ich ein paar blöde Fakten für euch. Manche mögen diese als lustig empfinden, andere hingegen nur als blödsinnig… Und ich? Mir ist das einfach vollkommen egal, ich habe mir einfach während einer Vorlesung Notizen gemacht und schreibe sie nun nur noch ab. Fertig. Was ich an der Uni sonst noch so mache – und wie man das alles mit etwas Phantasie unterhaltsam beschreiben kann – gibt es dann nächstes Mal.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

15 total nutzlose Dinge, die niemand wissen muss

~~~
Warum es besser ist, eine Frau zu sein

1.
Frauen-Toiletten sind viel schöner als Männerklos. Ich war zwar noch nie drin und weiß daher nicht, warum — aber wenn da immer so viele Frauen anstehen, muss es ja was Tolles zu Gucken geben!

2.
Es mangelt nie an Gesprächsthemen! Wenn gerade ein unbehagliches Schweigen herrscht, kann man sich einfach irgendein männliches Wort heraussuchen („der Laster“, „der Fußball“) und sich tierisch darüber aufregen, wie diskriminierend dieses Wort ist. („Also– ich kann das wirklich nicht glauben! Auch Frauen fahren Laster! Aber keine sagt „die Lasterin“!!! Dagegen müssen wir etwas tun, sonst machen wir uns mit schuldig!“)

3.
Frauen sind gut für die Wirtschaft – schließlich muss man ihnen weniger bezahlen. (okay, das ist fies!)

~~~
Absolut typische Filmzitate, die einem Film jegliche Innovation nehmen

4.
„Er hat es…… von Anfang an gewusst!“

5.
„Du hast mich benutzt!“

6.
„Du bist nicht mein Vater!“

7.
„Irgendetwas stimmt hier nicht.“

8.
„Du hast mich die ganze Zeit belogen!“

~~~
Worte, die viel zu selten gesagt werden

9.
„Fliegenklatsche“

10.
„Stahlbeton“

11.
„Sondereinsatzkommandoberichterstattungsreporter“

12.
„Brausebärchen“

~~~
Sätze, anhand derer man andere Menschen auf den ersten Blick beurteilt

13.
„Eyischschwör!“

14.
„Chassu Probläm?“ [hartes „Ch“, wie in ‚Guten Tach‚ oder ‚Hach ja‘]

~~~
Wörter, mit denen Geschichten unverhältnismäßig oft aufhören

15.
„Ende.“